Wärmetauscher 100% GRATIS berechnen und auslegen

Signifikant Entwicklungszeit sparen!

  • Einfache Bedienung und Auslegung
  • Beliebige Medien
  • Grafische Darstellung des Temperaturverlaufs
  • Berechnung in MS Excel
  • Berechnung der übertragenen Leistung
arrow

*Mit dem Klick auf „Gratis downloaden!“ stimmen Sie der Verwendung Ihrer Daten im Rahmen unserer Datenschutzerklärung zu. Ihre Daten sind bei uns sicher und werden vertraulich behandelt.

Ihre 6 Vorteile mit HexTemp

Sparen Sie Entwicklungszeit und berechnen Sie mit HexTemp light in nur wenigen Minuten Ihren Wärmetauscher.

  • Einfach zu bedienen

    Profitieren Sie von einer intuitiven Bedienung und einer benutzerfreundlichen Oberfläche.

  • Berechnung der übertragenen Leistung

    Sie können in nur wenigen Minuten die übertragene Leistung ihres Wärmetauschers berechnen.

  • Grafische Darstellung des Temperaturverlaufs

    HExTemp light berechnet die Temperaturverläufe zweier Fluide und stellt diese grafisch dar.

  • Berechnung in MS Excel

    Berechnen Sie Ihren Wärmetauscher in MS Excel, ganz ohne Installation.

  • Beliebige Medien

    Als Medien kommen vor allem Fluide (Flüssigkeiten und Gase) zur Anwendung.

  • Gleichstrom und Gegenstrom

    Es können Rekuperatoren sowohl in Form von Gleichstromwärmeübertragern als auch Gegenstromwärmeübertragern berechnet werden.

Zufriedene Kunden:

Kostenlos Wärmetauscher berechnen in Excel

Auslegung von Wärmetauschern sofort und 100% GRATIS!

Sie sind Ingenieur und wollen ein Wärmetauscher Berechnungsprogramm zum Auslegen oder Nachrechnen von Wärmetauschern?

In wenigen Minuten können Sie loslegen!

*Mit dem Klick auf „Gratis downloaden!“ stimmen Sie der Verwendung Ihrer Daten im Rahmen unserer Datenschutzerklärung zu. Ihre Daten sind bei uns sicher und werden vertraulich behandelt.

Was kann HexTemp light genau?

HExTemp light berechnet die Temperaturverläufe zweier Fluide innerhalb eines Wärmeübertragers sowie den übertragenen Wärmestrom.
Es können Rekuperatoren sowohl in Form von Gleichstromwärmeübertragern als auch Gegenstromwärmeübertragern berechnet werden.

Eingegeben werden müssen der Wärmedurchgangskoeffizient k, die Wärmeübertragungsfläche A, sowie die Wärmekapazitäten cp1 und cp2, die Massenströme ṁ1 und ṁ2 und die Eintrittstemperaturen ϑ1,ein und ϑ2,ein der beiden Fluide. Mit Index 1 wird das Fluid bezeichnet, das beim Eintritt in den Wärmeübertrager die höhere Temperatur hat. Das Fluid mit Index 2 hat beim Eintritt in den Wärmeübertrager die niedrigere Temperatur.

Ausgegeben werden die Austrittstemperaturen ϑ1,aus und ϑ2,aus und die Temperaturverläufe beider Fluide innerhalb des Wärmeübertragers, sowie der vom wärmeren an das kältere Fluid übertragene Wärmestrom.
Der Temperaturverlauf ist im Diagramm über die Länge des Wärmeübertragers aufgetragen. Dabei wird die Länge prozentual angegeben.
Position x = 0 % entspricht dem Eintrittspunkt und Position x = 100 % dem Austrittspunkt des wärmeren Fluids.

Gut zu wissen:

Ein Wärmeübertrager (auch Wärmetauscher genannt) ist ein Apparat, der thermische Energie von einem Stoffstrom auf einen anderen überträgt. [Definition nach Wikipedia]
Notwendig für die Wärmeübertragung ist ein Temperaturunterschied zwischen den beiden Medien. Die Wärme wird immer vom wärmeren an das kältere Medium übertragen.
Als Medien kommen vor allem Fluide (Flüssigkeiten und Gase) zur Anwendung. In wenigen Spezialfällen werden auch Festkörper verwendet.

Es wird unterschieden zwischen Gleichstromwärmeübertragern, Gegenstromwärmeübertragern und Kreuzstromwärmeübertragern sowie Mischformen dieser drei Bauarten.
Die Temperatur innerhalb eines Wärmeübertragers ändert sich über dessen Länge. Der Temperaturverlauf ist bei Gleich-, Gegen- und Kreuzstromwärmeübertragern verschieden.

arrow

*Mit dem Klick auf „Gratis downloaden!“ stimmen Sie der Verwendung Ihrer Daten im Rahmen unserer Datenschutzerklärung zu. Ihre Daten sind bei uns sicher und werden vertraulich behandelt.

Bekannt aus:


Das Ding ist der Hammer!

Andreas Reisbeck
Freiberuflicher Ingenieur für Maschinenbau und Energietechnik

Qualitativ gutes Tool! Fehlerrobust und leicht verständlich! Ich habe es bei meiner Arbeit stets im Hinterkopf.

Bern Günschmann
Geschäftsführer, TIS Technik & Immobilien GmbH

Ihr Berechnungstool ist einfach genial. Ich habe es eingesetzt, um die Effizienzsteigerung eines Abgaswärmetauschers nachzuweisen. Dabei konnte ich mich auf Messergebnisse aus der Realität stützen, die mir Vergleiche erlaubten. Und ich muss sagen, die Ergebnisse stimmen mit der Realität überein.

Franz Strasser
Energieberater, Energiedetektei Strasser, Tollet, Österreich

Ich bin sehr angetan davon. Viele dieser Programme erleichtert und unterstützen meine Arbeiten in meinem täglichen Umfeld. Ich habe Ihre Programme schon oft eingesetzt, da Sie übersichtlich, leicht in der Anwendung und verständlich sind. Ich bedanke mich hiermit bei Ihnen für die Möglichkeit Ihre Programme zu nutzen!

Patrick Friesenecker
Projektmanagement Roheisenerzeugung, voestalpine Stahl GmbH

„Ich nutze Ihre kostenlose Wärmetauscher-Software für meine Vorlesung. Man kann damit das Betriebsverhalten von Wärmetauschern sehr gut darstellen. Ihre „Professional-Version“ nutze ich, um den Studierenden die Auslegung von Rohrbündelwärmetauschern zu erklären.“

Prof. Dr. Jürgen Kuck
Energietechnik und Energiemanagement, Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften

Wirklich ein hilfreiches Werkzeug für alle, die Wärmetauscher berechnen wollen! Sehr übersichtlich und leicht verständlich!

Fredolf Raduenz
CEO, METTA10 Engenharia, Assessoria e Consultoria Empresarial Ltda, Pomerode, Brasilien

Mit Ihrer Hilfe und Geduld gelang uns ein großer Entwicklungssprung in der Dimensionierung und Gestaltung eines neuen Wärmetauschertyps. Gerne nehme ich Ihre Dienste bei weiteren Projekten wieder in Anspruch

Gerd Meis
Beratung und Entwicklung für den Bereich Kunstoff-Qärmetauscher, Gerd Meis Wärmetauscher und -systeme

Ihr kostenloses Wärmetauscher-Programm in Excel gefällt mir sehr gut. Es hilft mir in der Vorlesung, den Studierenden die Zusammenhänge noch anschaulicher zu erklären. Besonders interessant finde ich, dass man die Temperaturprofile durch Veränderung der Parameter sehr schnell erhält. Damit kann man mit diesen Parametern "rumspielen" und erhält ein gutes Gefühl, wie sie sich auswirken. Mit einer einfachen, klassischen Berechnung erreicht man das so sicher nicht, da man durch den hohen Rechenaufwand eine übergeordnete Sichtweise der Zusammenhänge verliert.

Prof. Dr.-Ing. Robert Güttel
Institut für Chemieingenieurwesen, Universität Ulm

Sehr nützliches Tool, ich setze es regelmäßig im Unterricht ein - vom Chemikanten bis zum Chemietechniker.

Dr. Thomas Hecht
Ausbiler Chemietechnik, Carl Engler Schule - Kalsruhe

Ihre Berechnungsprogramme sind sehr schön gemacht und auch optisch eindrucksvoll.

Heinrich Smaczny
Senior-Design-Ingnieur, Hamburger Raffinerie

Mit Hilfe Ihrer Software konnten wir nachweisen, dass der Planer für die Auslegung des Wärmetauschers unrealistische Werte herangezogen hatte. Bei der Auslegung des neuen Wärmetauschers konnte ich anhand Ihrer Software dem Planer eine Empfehlung für die Wärmetauscherfläche geben. Diese wurde nach dem Einbau als korrekt bestätigt. Alle waren zufrieden und ich habe die Zusammenhänge in Wärmetauschern noch besser verstanden.

Matthias Klaus
Planer

Ich setze das Tool ein, um Wärmetauscher in meiner privaten Energie-Optimierungsanlage, bestehend aus Dachwärme, Erd-Wassertank, Erdsonde und Wärmepumpe, optimal auslegen zu können. Freunde und Kollegen mit privaten Anliegen aus der Energiegewinnung und -verteilung für ihr EFH berate ich und zeige ihnen anhand des Tools die Zusammenhänge ihrer Anlage, und wie und wo man welchen Wärmetauscher Energie optimierend einsetzen kann.

Beat Kuster
Ingenieur, Kuster EnergieOptimierung

Ihr Berechnungstool HexTemp ist bei der ein oder anderen Berechnung sehr nützlich.

Andreas Wendler
Ingenieur

Mit Hilfe des Berechnungstools konnten  wir mehrere Projekte sicher und erfolgreich ausführen.

Fritz Nuessle
CEO, Fritz Nuessle Engineering

Vielen Dank für die tolle kostenlose Wärmetauscher-Software in Excel. Wir konnten sie einsetzen, um einen Wärmetauscher unseres Lieferanten nachzurechnen. Das war sehr hilfreich und unkompliziert und hat uns viel Geld gespart.

Eduardo Wiens
Geschäftsführer, Grenol do Brasil, Florianopolis

Sie kennen HexTemp light schon und wollen den Vollzugriff für das Tool? Dann empfehlen wir Ihnen HexTemp light open:

  • Alle Funktionen von HExTemp light individuell anpassbar
  • Vollständige Darstellung aller Berechnungsschritte
  • Berechnung der logarithmischen Temperaturdifferenz
  • Berechnung des Wirkungsgrades